Ein bayernweites Pilotprojekt von Kichanschöring zur ökonomisch, ökologisch und sozial nachhaltigen Gemeindeentwicklung.

Leitziele einer Zukunftsgemeinde

"Nachhaltiges Kirchanschöring"

Was heißt eigentlich "Nachhaltigkeit"? Viele Politiker schmücken ihre Reden gern mit diesem Begriff. Große Konzerne haben eigene Abteilungen eingerichtet. An "Nachhaltigkeit" kommt keiner mehr vorbei.

Ob jedoch alle das gleiche darunter verstehen, ist fraglich. Dabei gibt es eine genaue Definition von "nachhaltiger Entwicklung", die auch allgemein gültig sein kann:

Sie ist eine Entwicklung, die den Bedürfnissen der heutigen Generation entspricht, ohne die Möglichkeiten künftiger Generationen zu gefährden, ihre eigenen Bedürfnisse zu befriedigen
(verkürzte Definition gemäß dem Brundtland-Bericht von 1987).

Nachhaltige Politik lässt sich vor allem in der Kommune mit gestalten und beeinflussen.
Sie wirkt sich hier unmittelbar auf den eigenen Alltag aus:

Klimaneutral wirtschaften, integrierte Verkehrskonzepte durchsetzen, Innenentwicklung und Innebereiche sanieren, anstatt weiter auf der Grünen Wiese zu bauen: Kommunen sind ein wichtiger Akteur für ein zukunftsfähiges Deutschland. Hier kann vor Ort lebensnah und praktisch gezeigt werden, was eine nachhaltige Politik mit guten Konzepten erreichen kann. Kommunen können wesentlich zur Umsetzung der Umweltziele der nationalen Nachhaltigkeitsstrategie beitragen. Doch es geht um mehr als Umweltpolitik: Nachhaltigkeit heißt auch, dass Umwelt- und Sozialpolitik zusammengedacht und wirtschaftliche Fragen einbezogen werden.

Einfache Beispiele dafür sind:

  • landwirtschaftliche Produkte vor Ort erzeugen
  • vor Ort kaufen
  • vor Ort veredeln
  • möglichst keine Filialen, sondern Handwerksmeister vor Ort
  • Schulverpflegung mit Produkten aus der eigenen Gemeinde

Für unsere Landwirtschaft kann das konkret bedeuten:
Wir entwickeln ein Programm für eine neue Sinngebung in der Landwirtschaft. Die Arbeit der Landwirte erhält wieder einen eigenen, regionalen Wert und damit eine neue Perspektive. Die Wahrnehmung der Landwirtschaft durch den Bürger rückt vom Rand ins Zentrum der Gesellschaft. Dabei ist die besondere Qualität der Produkte die Voraussetzung für den Ausstieg aus dem gegenwärtigen Teufelskreis aus stetig sinkende Erzeugerpreise, immer mehr Produktion, immer intensivere und damit umweltunverträglichere Wirtschaftsweise, einem immer weniger von den Bürgern beachtet werden, ...

Ziele für die Gemeinde Kirchanschöring

Was sollen jetzt die Ziele für die Gemeinde Kirchanschöring sein?

  • Die Gemeinde Kirchanschöring ist ein landesweiter Vorreiter und eine Mustergemeinde im Bezug auf Nachhaltigkeit
  • Alle Aktionen der Gemeinde Kirchanschöring sind auf Nachhaltigkeit ausgerichtet
  • Alle Akteure in der Gemeinde sind in diesem Projekt mit eingebunden und haben das Prinzip der Nachhaltigkeit als Ziel akzeptiert.
  • Der Erfolg der Gemeinde wird nicht mehr an der Steuerkraft oder der Wirtschaftskraft der Kommune festgemacht, sondern die Lebensqualität der Bürger in der Gemeinde ist das ausschlaggebende Kriterium.

"Leben und Wirtschaften in Kirchanschöring" stellt ein ganzheitliches Gemeindeentwicklungskonzept dar und wird über die nächsten Jahre in den mit vielen Einzelprojekten zum Leben erfüllt werden. Dabei werden wir auf die vielen bereits vorhandenen Strukutren aufbauen und neue Ansätze voran treiben.

© 2019 Gemeinde Kirchanschöring
Zum Anfang